Das Ende der Arbeit

Seit einigen Jahren verbreitet sich auch im Mainstream die Idee, dass relativ bald – sagen wir, innerhalb der nächsten zehn bis zwanzig Jahre – durch Automatisierung ein Grossteil der heutigen Arbeit von Robotern oder Algorithmen übernommen werden könnte. Davon betroffen wären nicht mehr nur klassische Industriejobs (dort ist dieser Prozess schon längst im Gange), sondern auch zunehmend der Dienstleistungssektor, da künstliche Intelligenz zu immer mehr Leistungen fähig ist, die bisher als Domäne des menschlichen Geistes galten.Weiterlesen »

#DefundDAPL

Ich habe beschlossen, meine Konten bei der UBS aufzulösen und mein Geld zu einer anderen Bank zu transferieren.

Das ist ein Schritt, den ich schon vor Jahren hätten machen sollen. Anlass dazu gab es genug. Die Verstrickung in die US-Finanzkrise 2008 und die Rettung durch den Bund.(1) Die verantwortungslosen Spekulationen eines Investmentbankers, welche 2011 zu über 2 Milliarden US-Dollar Verlust führten.(2) Die pervers hohen Boni für die Chefetage.(3)

Ausschlaggebend war für mich nun Folgendes: Sowohl UBS als auch Credit Suisse sind zwar nicht direkt, aber über Muttergesellschaften an der Finanzierung der Dakota Access Pipeline (DAPL) beteiligt.(4)

Weiterlesen »

Was vor uns liegt (2/2)

In der Fortsetzung meines letzen Artikels möchte ich nach den ökologischen Krisen nun auf verschiedene Probleme im Bereich der Wirtschaft eingehen. Ich erhebe nicht den Anspruch, dass diese Liste vollständig ist oder die darin enthaltenen Aussagen bahnbrechende Neuigkeiten darstellen. Es geht mir bloss darum, Sachverhalte zu benennen, die meiner Meinung nach unsere Aufmerksamkeit verdienen.Weiterlesen »