An der Hochschule (eidg. techn.)

Die Toiletten an der ETH waren mein Zufluchtsort. Dort hatte ich wenigstens ein paar Minuten meine Ruhe. Manchmal auch etwas länger, wenn sich die Kabine in einem besonders abgelegenen Teil des Gebäudes befand. Einmal hatte ich das Glück, eine Stunde lang ungestört zu bleiben und mich meinen nagenden Sorgen widmen zu können.Weiterlesen »

Was mache ich?

Wenn ich neue Leute kennenlerne, dauert es oft nicht lange (und ich vermute, dass es nicht bloss mir so geht), bis mein Gegenüber eine Variante der folgenden Frage stellt: „Und, was machst du so?“

Eine harmlose kleine Einstiegsfrage, die Interesse am Gesprächspartner zeigt. Leider fällt es mir recht schwer, darauf eine zufriedenstellende Antwort zu geben.

Weiterlesen »

Ein Anfang ist gemacht

Nun gut. Hier bin ich.

Nicht, dass ich mir vorstelle, jemand hätte auf mich gewartet. Bei der Suche nach einer freien Domain bin ich oft genug auf seit Jahren verwaiste Seiten gestossen, die schon nach wenigen Posts wieder aufgegeben wurden. Ein kurzer Ausbruch von Aktivität, dann ein langsames Verglimmen scheint ein verbreiteter Lebenszyklus für einen Blog zu sein.

Sei’s drum. Ich fange trotzdem an.

Weiterlesen »